Timeline-Spuren und grundlegende Bearbeitungsfunktionen

Timeline-Spuren

Die Spuren geben die horizontale und vertikale Anordnung der Medien auf der Timeline wieder.

  • Alle Medien, die zu einem Zeitpunkt in vertikaler Anordnung auf den Timeline-Spuren zu sehen sind, sind auch gleichzeitig im Video zu sehen.
  • Nur Medien auf einer Timeline-Spur werden in das fertige Video einbezogen.
  • Es können unbegrenzt viele Spuren zur Timeline hinzugefügt werden.
Gewünschte Aktion Vorgehensweise
Spur hinzufügen

1. Klicken Sie auf , um eine Spur zur Timeline hinzuzufügen.

-oder-

2. Ziehen Sie Medien mit gedrückter Maustaste aus der Clip-Auswahl oder der Bibliothek auf den „leeren“ Bereich, um eine neue Spur zu erstellen.


Durch die Spuren scrollen

Wenn die Timeline mehrere Spuren enthält, verwenden Sie die Bildlaufleiste auf der rechten Seite der Timeline, um nicht angezeigte Spuren in den sichtbaren Bereich zu bringen.

Spur umbenennen Um eine Spur umzubenennen, doppelklicken Sie auf ihren Namen und geben Sie anschließend den neuen Namen ein.
Spurgröße ändern

Mit dem Spuren-Schieberegler können Sie Größe aller Spuren gleichzeitig ändern.


-oder-

Um nur die Größe einer einzigen Spur anzupassen, bewegen Sie den Mauszeiger auf den Rand oberhalb der Spurbezeichnung und ziehen Sie diesen mit gedrückter Maustaste nach oben bzw. nach unten.

Spur sperren / entsperren

Sperrt eine Spur, damit die Medien auf dieser Spur nicht bearbeitet oder modifiziert werden können.

Spur sperren

Klicken Sie auf das Schloss-Symbol links neben der Spur. 

Das Symbol wird weiß hervorgehoben und die Spur wird abgeblendet und schraffiert dargestellt, um zu zeigen, dass sie gesperrt ist.

So entsperren Sie eine Spur

Klicken Sie auf das weiße Schloss-Symbol links neben der Spur. Die Farbe des Symbols ändert sich zu grau und die Spur wird nicht mehr abgeblendet dargestellt, um zu zeigen, dass sie nicht mehr gesperrt ist.

 

Info zu gesperrten Spuren

  • Medien auf einer gesperrten Spur werden auf der Leinwand, in der Vorschau und in dem fertig produzierten Video wiedergegeben.
  • Medien auf gesperrten Spuren werden bei der Produktion in das Video aufgenommen.
  • Spuren, die zu einer Gruppe gehören, können nicht gesperrt werden.
  • Medien auf einer gesperrten Spur können nicht ausgeschnitten, kopiert, gelöscht, eingefügt oder auf andere Weise bearbeitet werden.

Spur deaktivieren/aktivieren

Wenn Sie eine Spur deaktivieren, werden die darauf enthaltenen Medien nicht auf der Leinwand, in der Vorschau oder in dem fertig produzierten Video wiedergegeben.

So deaktivieren Sie eine Spur

Klicken Sie auf das Augensymbol links von der Spur. 

Das Symbol wird weiß hervorgehoben und die Spur wird abgeblendet, um zu zeigen, dass sie deaktiviert ist.

So aktivieren Sie eine Spur

Klicken Sie auf das weiße Augensymbol links von der Spur.

Die Farbe des Symbols ändert sich zu grau und die Spur wird nicht mehr abgeblendet dargestellt, um zu zeigen, dass sie aktiv ist.

 

Info zu deaktivierten Spuren

  • Medien auf deaktivierten Spuren werden beim Produzieren des Videos nicht berücksichtigt.
  • Das Deaktivieren von Spuren kann nützlich sein, um verschiedene Audioclips zu erproben. So können Sie beispielsweise die Spur mit dem gesprochenen Kommentar deaktivieren, um bei der Wiedergabe nur die Hintergrundmusik anzuhören.
  • Medien auf einer deaktivierten Spur können nicht ausgeschnitten, kopiert, gelöscht, eingefügt usw. werden.

Quiz-/Markierungsansicht anzeigen/verbergen

Wenn ein Quiz oder eine Markierung zur Timeline hinzugefügt wird, wird die Quiz- bzw. Markierungsansicht automatisch geöffnet.

Klicken Sie auf das Ein-/Ausblenden-Symbol, um die Markierungs-/Quizansicht ein- oder auszublenden.

Klicken Sie auf die Dropdownliste für Quiz/Markierungen, um die gewünschte Darstellung zu wählen.

Ansicht auswählen

Spuren innerhalb einer Gruppe
  • Jedem Medienelement in einer Gruppe ist eine eigene Spur zugewiesen.
  • Eine Gruppe kann unbegrenzt viele Spuren enthalten. Medien auf einer Gruppenspur können genau so bearbeitet werden wie Medien auf einer Timeline-Spur.
  • Es ist nicht nötig, die Gruppierung aufzuheben, um Medien in einer Gruppe zu bearbeiten.
Spur-Optionen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spur auf der Timeline oder auf die Spurbezeichnung, um das Kontextmenü mit den Spur-Optionen anzuzeigen.


Alle leeren Spuren ohne Mediendateien entfernen

Rechtsklicken Sie auf eine Spur und wählen Sie im Kontextmenü die Option Alle leeren Spuren entfernen.

Timeline-Bearbeitungsaufgaben

Gewünschte Aktion Vorgehensweise
Einen Bereich auswählen

Markieren Sie den gewünschten Auswahlbereich, indem Sie die grüne Anfangsanzeige und die rote Endanzeige der Suchleiste an die gewünschte Position ziehen.

Der ausgewählte Bereich wird blau hervorgehoben.

Bei Bedarf können Sie die Timeline-Ansicht durch Ziehen des Zoom-Schiebereglers verkleinern oder vergrößern.
 

Ein Medienelement auf der Timeline auswählen

Klicken Sie auf ein Medienelement, um es auszuwählen.

Mehrere Medien auf der Timeline auswählen

Wählen Sie alle gewünschten Medien auf der Timeline durch Klicken und Ziehen mit dem Cursor aus.

-oder-

Halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt und wählen Sie mehrere Medienelemente per Mausklick aus.

Alle Medien auswählen

Auswahl für alle Medien aufheben

Windows

Strg+A

Strg+D

 

Mac

Cmd+A

Cmd+D

Auswahlbereiche löschen

 

Medien löschen

Nach dem Löschen bleibt eine Lücke zwischen den angrenzenden Clips auf der Timeline zurück.

So löschen Sie eine Timeline-Auswahl

  1. Sperren Sie Tracks auf der Timeline, die Medienelemente enthalten, welche nicht gelöscht werden sollen.
  2. Markieren Sie den gewünschten Auswahlbereich, indem Sie den Anfangs- bzw. Endpunkt an die gewünschte Position ziehen. Bei Bedarf können Sie die Timeline-Ansicht mit dem Zoom-Schieberegler verkleinern oder vergrößern. Der ausgewählte Bereich wird blau hervorgehoben.
  3. Drücken Sie die Löschen-Taste auf der Tastatur.

-oder-

Wählen Sie ein Medienelement auf der Timeline aus und drücken Sie Löschen.

Eine Auswahl ausschneiden

 

Ein Medienelement ausschneiden

Wenn Sie einen ausgewählten Bereich ausschneiden, wird er aus der Timeline entfernt und in die Zwischenablage übernommen.

  • Wenn Sie das Werkzeug Ausschneiden verwenden, entsteht keine Lücke in der Timeline. Die verbleibenden Medien werden zusammengeheftet.
  • Falls gewünscht, können Sie den ausgeschnittenen Inhalt an anderer Stelle in die Timeline einfügen.
  • Sie können innerhalb eines einzelnen Clips oder über mehrere Clips hinweg schneiden.

So schneiden Sie Medien aus

  1. Sperren Sie Tracks auf der Timeline, die Medienelemente enthalten, welche nicht ausgeschnitten werden sollen.
  2. Markieren Sie den gewünschten Auswahlbereich, indem Sie den Anfangs- bzw. Endpunkt an die gewünschte Position ziehen. Bei Bedarf können Sie die Timeline-Ansicht mit dem Zoom-Schieberegler verkleinern oder vergrößern. Der ausgewählte Bereich wird blau hervorgehoben.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausschneiden . Die Auswahl wird ausgeschnitten. Die Medien auf der Timeline werden verschoben und zusammengeheftet.
  4. Um den Auswahlbereich an anderer Stelle auf der Timeline einzufügen, ziehen Sie die Positionsanzeige an den gewünschten Ort und klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen .

-oder-

Wählen Sie ein oder mehrere Medienelemente auf der Timeline aus und klicken Sie auf das Ausschneiden-Symbol .

Anfangs- oder Endmarkierungen für einen Clip festlegen

Dient dazu, Zeit vom Anfang bzw. Ende des Clips zu entfernen.

Bei der Option zum Festlegen von Anfangs-/Endmarkierungen wird im Gegensatz zur Option Ausschneiden ein Teil des Clips ausgeblendet statt ausgeschnitten.

So setzen Sie Anfangs- oder Endmarkierungen

  1. Markieren Sie einen Clip auf der Timeline durch Klicken mit der Maus.
  2. Positionieren Sie Ihren Cursor auf dem Anfang oder Ende des Clips.
  3. Ziehen Sie den Clip mit gedrückter Maustaste in die gewünschte Richtung.

Medien teilen

Das Werkzeug Teilen dient dazu, einen Clip in zwei Clips aufzuteilen.

  • Jeder der beiden resultierenden Clips kann separat bearbeitet werden.
  • Teilen Sie Clips, um Übergangseffekte, Titelfolien oder Grafiken zwischen einzelnen Szenen einzufügen.

So teilen Sie Medienelemente

  1. Bewegen Sie die Positionsanzeige an die Stelle der Timeline, an der der Clip geteilt werden soll.
  2. Klicken Sie auf das Medienelement, das geteilt werden soll. Um mehrere Medien auszuwählen, halten Sie die Taste Strg bzw. Cmd auf der Tastatur gedrückt, während Sie nacheinander auf die einzelnen Medien klicken, die geteilt werden sollen.
  3. Klicken Sie auf Teilen  oder drücken Sie die Taste S auf der Tastatur. Der Clip wird zweigeteilt.

Frame eines Videoclips erweitern

Nur Windows

Die Option Frame erweitern verlängert die Dauer eines Videoclips, indem sie ein Bild des betreffenden Einzelframes erstellt und in die Timeline einfügt.

  • Die Option erzeugt einen Bildclip, der nur einen Frame enthält. Der Rest des Videos folgt dem neuen Bildclip. Dieser Videoclip ist der Rest des ursprünglichen Videos.
  • Verwenden Sie diese Option, wenn Sie den Videoframe erweitern müssen, um ihn an die Länge der Audiospur bzw. des gesprochenen Kommentars anzupassen.
  • Sie können die Dauer des erweiterten Frames anpassen, indem Sie sein Ende an die gewünschte Position auf der Timeline ziehen. Drücken und halten Sie die Umschalttaste verschieben Sie alle weiteren Medien auf dieser Spur durch Ziehen.

So erweitern Sie einen Frame eines Videoclips:

  1. Positionieren Sie die Suchleiste auf dem Frame, der erweitert werden soll.
  2. Wählen Sie den Clip auf der Timeline aus.
  3. Rechtsklicken Sie auf den Clip und wählen Sie Frame erweitern oder drücken Sie Umschalt+E auf der Tastatur. Das Dialogfeld Frame erweitern wird angezeigt.
  4. Geben Sie die gewünschte Dauer für den erweiterten Frame ein.
  5. Klicken Sie auf OK.
Medienelemente auf der Timeline gruppieren

Medien auf der Timeline können zu einer Gruppe zusammengefasst werden. Dies erleichtert die folgenden Aufgaben:

  • Organisation der Timeline
  • Ändern der Größe mehrerer Medien auf der Leinwand mit Beibehaltung der Größenverhältnisse
  • Verschieben mehrerer Medien auf der Timeline oder auf der Leinwand
  • Kopieren und Einfügen häufig benötigter Sequenzen
  • Speichern häufig benötigter Sequenzen in der Bibliothek (nur Windows) zur Verwendung in weiteren Projekten

Eigenschaften von Gruppen

  • Spuren, die zu einer Gruppe gehören, können nicht gesperrt werden.
  • Gruppen können unbegrenzt viele Medien oder Spuren enthalten.
  • Gruppen können zu anderen Gruppen hinzugefügt werden.
  • Sie können Medien in eine Gruppe hinein oder aus ihr heraus ziehen.

So erstellen Sie eine Gruppe

  1. Wählen Sie alle Medienelemente auf der Timeline aus, die zur Gruppe hinzugefügt werden sollen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der ausgewählten Medien und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Gruppieren. Die Medien werden zur Gruppe hinzugefügt.
    • Doppelklicken Sie auf den Gruppentitel, um ihn umzubenennen.
    • Klicken Sie auf das Plus- bzw. Minus-Symbol, um eine Gruppe zu öffnen oder zu schließen
    • Rechtsklicken Sie auf eine Gruppe und wählen Sie Gruppierung auflösen. Die zur Gruppe gehörigen Medien behalten ihre ursprüngliche Position auf der Timeline bei.
Timeline-Symbolleiste

Ermöglicht den Zugriff auf Standard-Bearbeitungswerkzeuge wie Rückgängig, Wiederholen, Ausschneiden, Kopieren, Einfügen und Teilen,


Medien heften
  • Wenn aus einem Medienelement ein Bereich ausgeschnitten wird, wird es automatisch wieder zusammengenäht.
  • Wenn ein Medienelement gelöscht wird, wird es NICHT geheftet und es wird eine Lücke auf der Timeline gelassen.
  • Abschnitte von Medienelementen können nur geheftet werden, wenn sie ursprünglich zu einem Clip gehörten.
  • Medienelemente müssen benachbart sein, damit sie geheftet werden.

Um zwei Medienelemente zu heften, rechtsklicken Sie an der Stelle, wo sie sich berühren und wählen Sie Medien heften.

Um Medien zu trennen, rechtsklicken Sie auf die Heftnaht und wählen Sie Heftung lösen.

Videoframe als Bild speichern

Mit der Option Frame exportieren als können Sie den aktuellen (auf der Leinwand angezeigten) Frame als Grafikdatei speichern (BMP, GIF, JPG oder PNG).

  1. Bewegen Sie die Positionsanzeige an die gewünschte Stelle der Timeline. Stellen Sie sicher, dass auf der Leinwand der gewünschte Frame zu sehen ist.
  2. Wählen Sie Weitergeben > Frame exportieren als.
  3. Das Dialogfeld Frame exportieren als wird angezeigt. Geben Sie einen Dateinamen ein und wählen Sie einen Speicherort für die Datei aus.
  4. Wählen Sie ein Dateiformat aus dem Feld Speichern unter aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

 

Haben Sie gefunden, wonach Sie gesucht haben? Geben Sie uns Feedback.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich