Snagit: Selbstreparatur/Konfiguration beim ersten Start nach der Installation.

Nach der unternehmensweiten Implementierung kommen beim ersten Start Meldungen, dass Snagit neu konfiguriert oder repariert wird. In manchen Fällen kommen diese Meldungen bei jedem Start.  




Mögliche Ursachen:

Snagit wurde mit einem SYSTEM-KONTO installiert (oder mit einem Adminstratorkonto im Zusammenhang mit einer bestimmten Implementierungsmethode). Aus diesem Grund wird der Registerschlüssel HKEY_CURRENT_USER für Snagit neu für den Nutzer angelegt, der die Installation durchgeführt hat statt für den angemeldeten Benutzer. Das wird dann beim ersten Start automatisch korrigiert. 

Eine andere mögliche Ursache ist, dass der HKEY_CURRENT_USER Hauptabschnitt jedesmal bei der Abmeldung des Nutzers gelöscht wird. Wenn die Inhalte unter HKEY_CURRENT_USER\Software\TechSmith\SnagIt\12\ beim Start fehlen, wird auch die automatische Reparatur ausgelöst. 

Auch wenn die zur Implementierung verwendete MSI beim Start nicht mehr vorhanden ist, kann eine ähnliche Meldung kommen: 


So können Sie diese Meldungen vermeiden: 

Implementieren Sie Snagit über ein angemeldetes Benutzerkonto statt über ein SYSTEM-Konto. 

  1. Achten Sie darauf, dass die Original-MSI zur Verfügung steht. Das kann mit Hilfe einer SOURCELIST im Windows-Installer geschehen.
  2. Benutzen Sie Windows Active Setup. Diese Schlüssel können zu HKEY_LOCAL_MACHINE in die Transform-Datei eingefügt werden, sodass Windows die fehlenden Schlüssel dann bei der Anmeldung eines Benutzers schon erstellt. 
  3. Schreiben Sie ein Skript, das bei der Anmeldung für jeden Benutzer automatisch läuft. Fügen Sie die HKEY_CURRENT_USER\Software\TechSmith\SnagIt\12\ Registerschlüssel mit diesem Skript ein.  

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich