Morae: Die Verbindung zwischen Observer oder Remote Viewer zum Morae Recorder ist gestört.

Ab Version 3.0 wurde die Verbindung zwischen Recorder und Observer so vereinfacht, dass die Verbindung über einen TCP/IP Port hergestellt wird.  Der Standard-Port (bei der Auswahl "Good Streaming Quality" im Observer) ist auf 5555 eingestellt. Wenn "highest video quality" im Observer gewählt wird, dann benutzt Morae Port 5555 und Port 8080. Diese Ports können durch Software-Firewalls, Hardware-Firewalls und andere Programme u. U. blockiert sein.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Verbindung über Port 5555 herzustellen, können Sie im Recorder und im Observer auch einen anderen Port konfigurieren. 

Hinweis: Das geht nur in Version 3 und höheren Versionen.
  • Geben Sie im Recorder unter Tools > Preferences die neue Nummer für den "Communication Port" ein.
  • Klicken Sie im Observer auf die Schaltfläche Connection > "Change Port . . .".

Der eingegebene Port darf nicht blockiert sein und muss im Recorder und Observer übereinstimmen.

 

Ältere Versionen: Prüfen Sie, ob die notwendigen Ports 5555 und 8080 eventuell blockiert sind.

  1. Öffnen Sie den Morae Recorder.
  2. Klicken Sie die Schaltfläche Start, um eine Aufnahme zu starten. 
  3. Wenn die Aufnahme läuft, wählen Sie Windows Start > Ausführen auf dem Computer, der den Remote Viewer nutzen soll.
  4. Das Dialogfenster Ausführen erscheint. Geben Sie ein: cmd
  5. Klicken Sie OK.
  6. Das Befehlszeilenfenster erscheint. Geben Sie ein:
    telnet <IP address of the Morae Recorder computer> 5555

und um zu testen, ob Port 8080 offen ist:

  • telnet <IP address of the Morae Recorder computer> 8080

Wenn Sie die blockierten Ports 5555 und 8080 öffnen, dann sollte die Verbindung zwischen Morae Remote Viewer zum Morae Recorder wieder funktionieren.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich