Snagit (Windows): Probleme beim Video-Capture.

Wenn Sie mit Snagit 13 aufnehmen, nutzt Snagit die Hardwarekomponenten auf Ihrem Computer beim Kodierungsprozess. Wenn keine Hardware vorhanden ist, die Snagit dabei unterstützt, wird im reinen Softwaremodus kodiert. Das kann - je nach Computer und Hardware - zu folgenden Symptomen führen:

  • Synchronisationsprobleme
  • Ausgelassene Frames
  • Schlechte Performance
  • Verzerrtes Audio
  • Fehlermeldungen

Bitte prüfen Sie alle folgenden Punkte:

1. Sind die Mindestsymstemanforderungen erfüllt?

2. Können Sie andere Programme schließen?

3. Ist Ihr Windows auf dem neuesten Stand und sind alle Updates eingespielt?

4. Haben Sie aktuelle Video- und Audiotreiber direkt von der Website des Herstellers aktualisiert?

Einige der gängigen Hersteller Websites finden Sie hier:

5. Versuchen Sie die Videoqualität in Snagit auf eine niedrigere Stufe zu stellen. Das geht im Capture-Fenster unter Datei > Snagit Voreinstellungen > Tab Erweitert im Dropdown-Menü für die Videoqualität.

 

Ältere Snagit Versionen:

Zum Video-Capture ist die .NET4 Komponente auf Ihrem Computer erforderlich. Bitte installieren Sie diese neu von hier: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17851

Starten Sie Ihren PC einmal neu und versuchen Sie dann ein neues Video-Capture.

Wir haben außerdem festgestellt, dass bei einer Video-Aufzeichnung mit Snagit keine weiteren Anwendungen laufen dürfen, die auch das DirectX-System nutzen,  z.B. DVBViewer. 

Außerdem empfehlen wir die Videoaufzeichnungen mit Snagit auf 30 - 45 Minuten zu reduzieren. Die maximale Auflösung für Video-Captures ist in Snagit 1920x1080.

Tipp: Wenn Sie eine Videoaufnahme verloren haben, suchen Sie im Windows Explorer nach *.mp4 Dateien. Snagit Videos werden hier gespeichert:

C:\Alle Benutzer\BENUTZERNAME\AppData\Local\TechSmith\Snagit\DataStore

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich