Snagit (Windows): Probleme beim Video-Capture.

Wenn Sie mit Snagit aufnehmen, nutzt Snagit die Hardwarekomponenten auf Ihrem Computer beim Kodierungsprozess. Wenn keine Hardware vorhanden ist, die Snagit dabei unterstützt, wird im reinen Softwaremodus kodiert. Das kann - je nach Computer und Hardware - zu folgenden Symptomen führen:

  • Synchronisationsprobleme
  • Ausgelassene Frames
  • Schlechte Performance
  • Verzerrtes Audio
  • Fehlermeldungen

Bitte prüfen Sie alle folgenden Punkte:

1. Sind die Mindestsymstemanforderungen erfüllt?

2. Können Sie andere Programme schließen?

3. Ist Ihr Windows auf dem neuesten Stand und sind alle Updates eingespielt?

4. Haben Sie aktuelle Video- und Audiotreiber direkt von der Website des Herstellers aktualisiert?

Einige der gängigen Hersteller Websites finden Sie hier:

5. Versuchen Sie die Videoqualität in Snagit auf eine niedrigere Stufe zu stellen. Das geht im Capture-Fenster unter Datei > Snagit Voreinstellungen > Tab Erweitert im Dropdown-Menü für die Videoqualität.

 

Ältere Snagit Versionen:

Zum Video-Capture ist die .NET4 Komponente auf Ihrem Computer erforderlich. Bitte installieren Sie diese neu von hier: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17851

Starten Sie Ihren PC einmal neu und versuchen Sie dann ein neues Video-Capture.

Wir haben außerdem festgestellt, dass bei einer Video-Aufzeichnung mit Snagit keine weiteren Anwendungen laufen dürfen, die auch das DirectX-System nutzen,  z.B. DVBViewer. 

Außerdem empfehlen wir die Videoaufzeichnungen mit Snagit auf 30 - 45 Minuten zu reduzieren. Die maximale Auflösung für Video-Captures ist in Snagit 1920x1080.

Tipp: Wenn Sie eine Videoaufnahme verloren haben, suchen Sie im Windows Explorer nach *.mp4 Dateien. Snagit Videos werden hier gespeichert:

C:\Alle Benutzer\BENUTZERNAME\AppData\Local\TechSmith\Snagit\DataStore

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich