Camtasia Studio: Bestimmungsfaktoren für die Renderzeit.

Achten Sie darauf, dass die Systemanforderungen erfüllt sind.

Die Prozessorgeschwindigkeit ist der ausschlaggebende Faktor bei der Produktions-/Renderzeit. Wenn ein Video intensiv bearbeitet wurde oder in der Größe skaliert wurde, dann dauert der Renderprozess ebenfalls länger. Die Zeit hängt auch vom Format ab, WMV braucht in der Regel länger als Flash. Je mehr Elemente wie PIP, Beschriftungen, Effekte usw. enthalten sind, desto länger auch hier die Renderzeit.

Weitere Empfehlungen und Detailinformationen:

1. AVI, MP3, WMV, SWF, FLV (in Version 5.x und 6.0.2), MP4 rendern schneller als MOV, M4V, RM, GIF (hier erfolgt die Produktion in zwei Schritten und dauert darum länger).

2. Je kleiner die Dimensionen, desto schneller wird gerendert. Wenn die Aufnahmedimensionen aber größer sind als die Produktionsdimensionen, muss skaliert werden und das kostet Zeit. Wenn Aufnahme, Bearbeitung und Produktion mit den gleichen Abmessungen erfolgt, wird die erforderliche Renderzeit minimiert.

3. Speichern Sie alle Quelldateien, Medien und Videos zentral auf der lokalen Festplatte. Externe Speicherorte verschlechtern die Performance.

4. Je niedriger die Framerate bei der Produktion, desto schneller läuft die Encodierung ab. Die Framerate der Originalaufnahme hat keinen Einfluss auf die Renderzeit. Wenn Sie bei der Produktion eine niedrigere Framerate verwenden, dann müssen weniger Frames komprimiert werden. Allerdings bedeuten geringe Frameraten unter Umständen auch, dass das fertige Video ruckelt; dieser Konflikt muss auch berücksichtigt werden.

5. Defragmentierung der Festplatte verbessert die I/O Kapazität und verkürzt die Produktionsdauer von Videos.

6. Prüfen Sie, ob genügend RAM vorhanden ist. Wir empfehlen mindestens 4 GB. Je höher die RAM, desto schneller können Daten gelesen und geschrieben werden.

7. Schließen Sie alle Programme, die nicht unbedingt gebraucht werden. Die Produktion von Videos erfordert eine hohe CPU, weil jeder Frame komprimiert wird. Je mehr CPU Sie für diesen Prozess freistellen können, desto besser.

8. Auf Laptops sollten Sie in der Systemsteuerung die maximale Leistung einstellen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich